VERSICHERUNG EINFACH GEMACHT

HERZLICH WILLKOMMEN

Sehr geehrter Interessent,

herzlich willkommen auf der Internetseite der Finance Service M. Bause.

Die Finance Service M. Bause tritt als Versicherungsmakler auf und berät private sowie gewerbliche Kunden rund um das Thema Versicherungen. Im Vordergrund stehen dabei immer an erster Stelle der Kunde mit seinen Zielen und Wünschen. Wir versuchen immer eine qualitativ hochwertige Beratung zu gewehrleisten. Dazu gehören nicht nur Beratung sondern auch Unterstützung und Service im Schadenfall. Die Grundlage für unsere professionelle Arbeit ist die fachliche Kompetenz und langjährige Erfahrung sowie eine ständige Fort.- und Weiterbildung.

ÜBER MICH

Nur wer vergleicht – kann auch sparen

In Ihrem Auftrag bewerten wir als Makler den Markt nach den Anforderungskriterien des Versicherungsnehmers.

Das für uns wichtigste Kriterium ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, aufgrund dessen geben wir als Versicherungsmakler eine Empfehlung ab.

Diese Bewertung findet je Versicherungszweig getrennt statt.

Als Makler sind wir an kein Versicherungsunternehmen gebunden, wir verstehen uns als Sachverwalter des Kunden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Interessen unserer Kunden zu vertreten, einen ausreichenden Marktüberblick zu gewährleisten, diesen auch nachzuweisen.

Der Versicherungsvergleich ist der optimale Weg, sich durch den Tarif-Dschungel der Versicherungsgesellschaften zu bewegen und am Ende den richtigen Tarif zu finden.

Unsere Vergleichsrechner ermöglichen es Ihnen, jede Ihrer Versicherungen eigenständig zu vergleichen und ermitteln nach Ihren Vorgaben günstige, und zum Teil stark rabattierte Tarife.

Bei uns erhalten Sie alle benötigten Informationen:

Eine Übersicht der Versicherungsgesellschaften, die Beiträge, Tarifbeschreibungen und auf Wunsch die kompletten Versicherungsbedingungen.

Gern unterstützen wir Sie bei jeglicher Antragstellung.

Versicherungen in der Übersicht

Krankenversicherung
  • private Krankenversicherung

Das deutsche Gesundheitssystem bietet neben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auch die Möglichkeit der Absicherung von Krankheitskosten in der privaten Krankenversicherung (PKV).

Dem Umfang nach wird unterschieden in:

– Vollversicherung – Absicherung der gesamten Krankheitskosten – mindestens aber für ambulante und stationäre Krankheitskosten

– Teilversicherung – Absicherung eines Anteils der Krankheitskosten

– Zusatzversicherung – Absicherung zusätzlicher Risiken zur gesetzlichen Krankenversicherung

  • betriebliche Krankenversicherung

Sonderform der Absicherung von Krankheitskosten durch Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber

  • Tierkrankenversicherung

Form der Absicherung von Krankheitskosten bei Haustieren

  • Gesetzliche Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen sind Träger der gesetzlichen Krankenversicherung.

Allgemein erstatten Krankenkassen in Deutschland den Versicherten voll oder teilweise die Kosten für Therapien bei Krankheit, Mutterschaft und ggf. auch nach Unfall. Sie sind Teil des Gesundheit- und Sozialversicherungssystems in Deutschland. Seit 1. Januar 2009 besteht für alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland die Allgemeine Krankenversicherungspflicht sich bei einem in Deutschland zugelassenen Versicherungsunternehmen gegen Krankheitskosten zu versichern.

Personenversicherung
  •  private Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung zahlt dem Versicherungsnehmer für die im Vertrag versicherte(n) Person(en) im Versicherungsfall eine Kapitalleistung und/oder eine Unfallrente. Anders als in der gesetzlichen Unfallversicherung gilt der Versicherungsschutz, sofern nichts anderes vereinbart ist, für Unfälle weltweit und rund um die Uhr.

  •  Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung  ist neben der Unfallversicherung der bekannteste Zweig der Invaliditätsversicherung. Sie kann als Zusatzversicherung (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung) zu einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung oder als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden.

  • private Altersvorsorge

verschiedenste Finanzanlagen zur privaten Altersvorsorge/Zusatzvorsorge

  • betriebliche Altersvorsorge

Eine betriebliche Altersversorgung liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer aus Anlass eines Arbeitsverhältnisses Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität und/oder Tod zusagt.

  • DreadDisease Versicherung

Die Dread-Disease-Versicherung ist eine Personenversicherung, deren Leistung bei Eintritt von (fest definierten) schweren Krankheiten der versicherten Person ausgezahlt wird (z. B. Krebs.

  • Private Pflegeversicherung

Diese Unternehmen müssen den in der privaten Pflegepflichtversicherung Versicherungspflichtigen einen Versicherungsschutz mit gleichwertigen Leistungen wie im Vierten Kapitel des SGB XI (die gesetzliche Sozialversicherung) bieten. Für die Mitglieder der „privaten Pflegepflichtversicherung“ gelten altersabhängige Beiträge. Die Beitragsregelungen für Familienangehörige, für privat krankenversicherte Rentner, für Selbständige, etc. sind komplex. Die privaten Pflegeversicherungen arbeiten auf der Basis des Anwartschaftsdeckungsverfahrens, das bedeutet es müssen Altersrückstellungen gebildet werden. Die „Leistungen“ sind denen der sozialen Pflegeversicherung mindestens gleichwertig. An die Stelle der so genannten Sachleistungen tritt jedoch die Kostenerstattung.

Sachversicherung
  • private Haftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung, als eine Form der Haftpflichtversicherung sichert den privaten Versicherungsnehmer, nebst Familie und eventueller Hausangestellter vor Forderungen Dritter im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen.  Die Privathaftpflichtversicherung ist eine freiwillige Versicherung.

  • Hausratversicherung

Die Hausratversicherung, als Sachversicherung, bietet für das Inventar, also für Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände eines Haushaltes Versicherungsschutz gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Außerdem sind neben den reinen Sachschäden auch dabei entstehende Kosten wie zum Beispiel Aufräumungskosten, Schutzkosten und Hotelkosten versichert. Zusätzlich sind weitere Einschlüsse möglich.

  • Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung ist eine Form der Gebäudeversicherung und schützt den Gebäudeeigentümer vor den Risiken, die sich aus Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschäden ergeben.
Der Versicherungsgegenstand ist das Wohngebäude ohne dessen Inhalt an beweglichen Sachen.
Ziel ist die Kostendeckung für Wiederaufbau/Sanierung des Gebäudes sowie eine Absicherung gegen weitere Kosten.

  • Glasversicherung

Die Glasversicherung  ist eine eigenständige Sachversicherung und wird üblicherweise zusammen mit einer Hausrat- bzw. Wohngebäudeversicherung abgeschlossen.

  • Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung verpflichtet den Versicherer gegen Prämienzahlung des Versicherungsnehmers, die erforderlichen Leistungen für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherten im vereinbarten Umfang zu erbringen. Die speziellen Rechte, Pflichten und Obliegenheiten der Vertragsparteien eines Rechtsschutzversicherungsvertrages bestimmen sich nach dem Versicherungsvertragsgesetz und dessen vertraglichen Vereinbarungen.

  • KFZ Versicherung

Zu den üblichen Versicherungen rund um das KFZ gehören:

-Kfz-Haftpflichtversicherung

– Kaskoversicherung (Teilkasko/Vollkasko)

– Schutzbrief

– Insassenunfallversicherung

– Verkehrs-Rechtsschutzversicherung

Die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung gehört in den meisten Ländern zu den Pflichtversicherungen und dient dem finanziellen Schutz von Unfallgeschädigten. Daher muss in der Regel jeder Halter eines Kraftfahrzeugs eine Haftpflichtversicherung abschließen, um ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr bewegen zu dürfen. Die anderen Versicherungsarten sind freiwillig.

  • Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt die Haftpflichtansprüche, die einem Dritten durch die betriebliche Tätigkeit eines Unternehmens schuldhaft verursacht wurden. Bei unberechtigten Forderungen wehrt der Betriebshaftpflichtversicherer diese auch gerichtlich ab. Das Haftungsrisiko besteht sowohl für das Unternehmen als juristische Person, als auch für die Mitarbeiter des Unternehmens.

  •  Gewerbe Versicherungen

Aufgrund der besonderen Anforderungen und Versicherungsprodukte werden Versicherungen für Unternehmen in der Regel separat betrachtet. Viele Versicherer trennen zusätzlich zwischen Gewerbe- und Industrieversicherung. Zusätzlich zu auch im Privatbereich üblichen Sach- und Haftpflichtversicherungen sind zum Beispiel die folgenden Produkte für die Gewerbe-/Industrieversicherung typisch:

Bauleistungsversicherung

Probandenhaftpflichtversicherung

Produkthaftpflichtversicherung

Betriebsunterbrechungsversicherung

Maschinenversicherung

Transportversicherung

Kunstversicherung

  •  Bau und Kautionsversicherung

Im Rahmen der Versicherung für fremde Rechnung betreiben Versicherungen die so genannte Kautionsversicherung. Versichert wird das Interesse der Abnehmer oder Leistungsempfänger an der Zahlungsfähigkeit des Versicherten; das versicherte Risiko ist das schlechte Wirtschaften des Versicherten oder schlicht die Insolvenzgefahr des Versicherten. Die Versicherungen treten beispielsweise als Bürge auf, der Versicherungsnehmer ist Schuldner der zu verbürgenden Leistung, und dessen Gläubiger ist gleichzeitig Bürgschaftsbegünstigter. Damit ist die Kautionsversicherung eine Kreditversicherung im weiteren Sinne.

Kundenmeinungen

Sehr Empfehlenswert

Ich kenne Herr Bause seit ca. 7 Jahren, er wurde mir von einen Bekannten empfohlen. Seit dem berät er mich in allen Fragen rund um Versicherungen bis hin zu finanziellen Fragen. Hierbei schätze ich an Herrn Bause seine fachliche Kompetenz, seine Zuverlässigkeit, seine zeitliche Flexibilität sowie sein professionelles Auftreten. Ich würde Herrn Bause jederzeit weiter empfehlen.

Lothar König

Versicherungen mal anders...

Herr Bause ist seit ca 1,5 Jahren mein Versicherungsmakler und hat mich bisher bestens beraten und geniest auch in Zukunft mein vollstes Vertrauen!! Die Beratungsgespräche sind immer in lockerer Atmosphäre und mit einfachen Worten wird der Versicherungsumfang erklärt. Mit anderen Worten er ist nicht der typische Vertreter der mit Schlips und Kragen sondern einfach ein lockerer Typ der seine Sache besser macht als der Großteil der „normalen“ Vertreter….

Danilo K.

Transparent und faire Beratung

Nach jahrelangen Wirrungen bei und mit verschiedenen Finanzdienstleistern/Beratern habe ich in Herrn Bause einen echten -Kümmerer- für meine Belange (Privat und Unternehmen) gefunden, der einen wirklich berät und nicht versucht, seine Provisionen zu optimieren. Vielen Dank für die gute Beratung, Herr Bause.

Niklas R.

Kontaktieren Sie mich

9 + 1 =